Rezepttipps

Salat mit mariniertem Ziegenkäse im Winter (4 P.)

Am Vortag:

eine Rolle Ziegenkäse                    in Scheiben schneiden und mit dem

2 Eßl. Honig                                    leicht erwärmten Rosmarin-Honig

getr. Rosmarin                                 marinieren

Blattsalat (z.B.Eisberg, Feldsalat)   waschen, putzen, in Streifen schneiden,

(Lollo Bianco, Romanasalat)           abtropfen lassen

 

Marinade aus:

3 Eßl. Weißweinessig (5%)

2 Eßl. Öl (Sonnenblume/Olive)

8 Eßl. Wasser                                

1 Eßl. Honig

½ Teel. Salz

1 Teel. Mittelscharfer Senf

1 Knoblauchzehe, gehackt                miteinander verrühren

2 Scheiben Graubrot, entrindet         alle Zutaten auf ein Backblech geben,

gewürfelt                                            mit etwas Olivenöl beträufeln und

Apfelspalten                                      5-10 min. im Backofen bei 200 Grad

grob gestoßene Wallnüsse               überbräunen, einmal wenden

marinierte Ziegenkäse-scheiben       Ziegenkäse die letzten 5 min.dazugeben

etwas Olivenöl/Sonnenbl.öl

                                                            Salat auf einer Platte anrichten, Zutaten aus dem 

                                                            Ofen darauf geben und mit der Marinade

                                                            anrichten, noch warm servieren.

Oder:

Käsewürfel vom Schnittkäse, Schafskäse, Tofu, gekochten Gemüsewürfeln in Ei und Paniermehl wenden, in einer Pfanne braten und auf den Salat geben.

 

Russischer Peritz (4 P.)

5oo g Tomaten                                         überbrühen und häuten, vierteln

2 Paprikaschoten                                     waschen, putzen, in grobe Stücke schneiden

1 große Möhre                                         waschen, putzen, grob raspeln

1 kleine Zucchinni                                    waschen, putzen, mit Schale grob raspeln

1große Gemüsezwiebel                           schälen, grob würfeln

Pflanzenöl                                                 alles gleichzeitig anbraten

2-3 Eßl. Tomatenmark                              dazu geben, mit anbraten

ca. 100 ml.Wasser                                    ablöschen

Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß,                 dazu, ca. 15-20 min.dünsten und

Zucker, 2 geh. Knoblauchzehen               einreduzieren lassen

 

 

Gratinierter Radicchio mit Käse und Birne (4 P.)

500 g. Radicchio                                              waschen, putzen, achteln, in

kochendem Salzwasser                                   2 min. blanchieren, kalt abschrecken,

                                                                         abtropfen lassen

                                                                         Radicchioachtel nebeneinander in

                                                                         eine Auflaufform geben, mit

Salz, Pfeffer                                                     würzen

2 Saftige Birnen                                               waschen putzen, in dünne Schnitze

                                                                         schneiden

100 g. Käse

(Weichkäse, Gorgonzola,......)                          würfeln, mit den Birnenschnitzen

                                                                         über den Radicchio verteilen

75 g. gestoßene Walnusskerne                       darüber streuen

                                                                         Alles bei 200 Grad im Ofen ca.

                                                                         10-15 Min. über bräunen

 


Hochkalorische Drinks/ Snacks

Viele an Krebs Erkrankte haben grundsätzlich Schwierigkeiten, ihr Körpergewicht stabil zu halten bzw. nicht weiter abzunehmen. Krebs gilt als konsumierende Erkrankung; ihre Chancen gesund zu werden und zu bleiben steigen mit jedem Kilo, dass Sie behalten. Häufig sind neben der Erkrankung Störungen im Appetit, starke Erschöpfung (Fatigue) und psychische Erschöpfung der Grund, abzunehmen. Grundsätzlich hilft es da, kleinere Portionen zu essen oder zu trinken über den Tag (und auch die Nacht!) verteilt. Manchmal fällt das Trinken leichter, deshalb hier ein Grundrezept für einen hochkalorischen Drink, den Sie selbst nach Geschmack herstellen können:

 

3 Portionen je 150 ml.- im Kühlschrank für 12 Stunden zubereitet lagerfähig, gut veschlossen

Zutaten idealerweise aus Bioanbau

Kcal.Gehalt pro 150 ml.= ca. 240

 

 

Grundrezept Drink

150 ml. Vollmilch, 3,8 %

150 g. Naturjoghurt 3,5% oder 3,8%

20 g.Mandelmus

20 g. Kokosöl

100 g. Beerenobst (Heidel-Him-Brom-Johannisbeeren)

20 g. Eiweißpulver

(z.B. Sportness Neutral Eiweiß 90 von dm)

10 g. Leinöl

evtl. etwas Stevia flüssig oder etwas Xylit zum

Nachsüßen

 

Zubereitung: Alle Zutaten in einen Mixer geben oder mit einem Mixstab zerkleinern.

Sie können das Beerenobst ersetzen durch 1 Banane. Dann sollten Sie den Drink aber spätestens um 12.00 Uhr verbraucht haben.

 

Variationen: Ersetzen Sie die Milchprdukte durch z.B. Mandel- oder Sojamilch, Sojajoghurt, Sojasahne, wenn Sie eine vegane Version genießen möchten.

 

 

Wenn Sie es lieber herzhaft wollen, können Sie gerne diese Dipps sehr schnell zubereiten.

Dipps für Snacks

 

Creme fraiche Dipp

Creme fraiche mit einigen Röllchen Frühlingszwiebeln, Salz und Pfeffer mischen

 

Guacomole

geschälte Avocado, Mayonnaise, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, geh.Knoblauchzehe mit einer Gabel zerdrücken und mischen.

 

Obatzter

Vollfetter Camembert (65-70%), Butter, Salz, Pfeffer, Zwiebelwürfel, Petersilie mit einer Gabel zerdrücken.

 

Dipps mit Vollkornbrötchen, Gemüsesticks, Knäckebrotstückchen, guten Kartoffelchipps tunken und genießen.